Schöne Liebesgedichte

Schöne Liebesgedichte sind in Poesie verwandelte Gefühle. Sie verstehen es, in ihren Reimen und Versen Bilder zu schaffen, die wir fast sinnlich nachempfinden können. Liebeslyrik ist so alt wie das Sprachvermögen der Menschheit.

In dieser Liebesgedichtsammlung findest du auch Gedichte, die wie eine Liebeserklärung an die Geliebte oder den Geliebten sind. Solch schöne Liebesgedichte sind ein wunderbarer Beginn oder Abschluss eines jeden Liebesbriefs.

Ein schönes Liebesgedicht kann aber auch zu einem Festtag/Geburtstag verlesen werden.
Zusätzlich zu einem Geschenk ist ein Liebesgedicht eine Extra-Überraschung.

Wäre dieses schöne Liebesgedicht vielleicht etwas für Dich?

Wie ich dich liebe

Ich liebe dich wie einen Sprung ins kühle Wasser,
wenn Sommersonne meine Haut verbrennt.
Ich liebe dich wie die vertraute Heimat,
die man von weitem schon erkennt.

Ich liebe dich wie ein Geschenk,
das lange Jahre heiß begehrt
niemals erhalten wurde
und nun auf einmal wird gewährt.

Ich liebe dich wie einen Ort der Zuflucht,
zu dem ich fliehe dann und wann.
Ich liebe dich aus meiner tiefsten Seele.
Du fragst warum? – Weil ich nicht anders kann.

Renate Eggert-Schwarten

Das nächste Liebesgedicht beschreibt auf sinnlich-lyrische Weise die Einzigartigkeit körperlicher Begegnung:

Wenn du zu mir kommst

Wenn du zu mir kommst
halte mich eine Weile
damit ich den Duft deiner Haut
und ihre Wärme spüre.

Wenn du zu mir kommst
werde ich mit meiner Kleidung
auch meine Masken ablegen
damit du mich sehen kannst.

Wenn du zu mir kommst
soll dein Atem meine Ohren füllen
während unsere Hände wandern
und unsere Zungen tanzen.

Wenn du zu mir kommst
halte deine Augen weit geöffnet
damit ich mein Lachen sehe
wenn ich zu dir komme.

Renate Eggert-Schwarten

Ein besonders schönes Liebesgedicht stammt aus der Feder von Joachim Ringelnatz, dem Dichter, der sonst vor allem für amüsante Verse und Sprüche bekannt ist. Mit diesem Gedicht schrieb er in wenigen Zeilen eines der bewegendsten Liebesgedichte, die ich kenne:

An M.

Der du meine Wege mit mir gehst,
Jede Laune meiner Wimper spürst,
Meine Schlechtigkeiten duldest und verstehst -
Weißt du wohl, wie heiß du mich oft rührst?
Wenn ich tot bin, darfst du gar nicht trauern.
Meine Liebe wird mich überdauern
und in fremden Kleidern dir begegnen
Und dich segnen.
Lebe, lache gut!
Mache deine Sache gut!

J. Ringelnatz

Auch Theodor Storm, der norddeutsche Lyriker und Novellist, kannte die Bedeutung der Liebe für ein Menschenleben und fasste sie in diesem kurzen Spruch zusammen:

Wer je gelebt in Liebesarmen ...

Wer je gelebt in Liebesarmen,
Der kann im Leben nie verarmen;
Und müsst er sterben fern, allein,
Er fühlte noch die sel´ge Stunde,
Wo er gelebt an ihrem Munde,
Und noch im Tode ist sie sein

Th. Storm

Bitter-süßes Gefühl kommt immer wieder in der Liebeslyrik Heinrich Heines zum Ausdruck, so auch in diesen Versen:

Wir haben viel füreinander gefühlt ...

Wir haben viel füreinander gefühlt,
und dennoch uns gar vortrefflich vertragen,
wir haben oft „Mann und Frau“ gespielt,
und dennoch uns nicht gerauft und geschlagen.
Wir haben zusammen gejauchzt und gescherzt,
und zärtlich uns geküsst und geherzt.
Wir haben am Ende, aus kindischer Lust,
„Verstecken“ gespielt in Wäldern und Gründen,
und haben uns so zu verstecken gewusst,
dass wir uns nimmermehr wiederfinden.

H. Heine

Liebe ist eben nicht immer nur ein schlichtes, tiefes Gefühl. Manches schöne Liebesgedicht befasst sich auch mit Zerrissenheit, Zweifeln und bedrohlicher Ungewissheit:

Wenn Du gehen musst, dann geh

Wenn Du gehen musst, dann geh,
aber geh nicht im Frühling.
Wenn die Tulpen blühen und die Blätter sich regen,
dann genieß ich den Segen
am liebsten mit Dir,
also bleib dann bei mir!

Und geh nicht im Sommer,
dann ist es so heiß.
Wir gießen den Garten
und mähen im Schweiß.
Dazu brauch ich Dich hier,
also bleib dann bei mir!

Und geh nicht im Herbst,
auf gar keinen Fall!
Wenn die Blätter sich färben
im Wald überall
und ich mit dir hindurch spazier...
also, bleib dann bei mir!

Und geh nicht im Winter
bei Schnee und Eis,
wenn alles so kahl ist
und leise und weiß...
denn dann wächst in mir
diese heiße Gier
(nach dir – wem denn sonst?)
also bleib dann bei mir!

Aber natürlich: wenn Du gehen musst, dann geh!

Renate Eggert-Schwarten

Dieses Liebesgedicht wurde von Herrn Wilhelm Koch vertont. Der Chorsatz ist im Musikverlag Margot Menrath erschienen und kann im Internet angesehen und bestellt werden. Das Lied heißt dort "Geh nicht im Frühling":

http://www.musikverlag-menrath.de

Dort in der Navigation links in die Rubrik "gemischter Chor" klicken. Unter dem Namen des Komponisten sind die Chorsätze aufgeführt und die Probepartituren können eingesehen werden.

Direkt zur Partitur: Geh nicht im Frühling

Zum Abschluss meiner Liebesgedichtsammlung bringe ich Verse, die mir sehr viel bedeuten. Sie enthalten den Zen-Gedanken, dass unser Leben und Lieben immer in der Gegenwart stattfinden wird. Nur der Moment gehört uns ganz. Es ist eine Aufforderung, sich nicht in Träumen und Phantasien einer ungewissen Zukunft zu verlieren, sondern den Augenblick ganz und gar zu genießen:

Heute

Heute will ich mit dir glücklich sein.
Was morgen möglich ist,
vermag ich nicht zu sagen,
denn Hoffnung auf die Zukunft
wird gefährlich schnell
zu sehnsuchtsvollem Jagen
nach einem Bild, das sich womöglich nie erfüllt
und schließlich selbst die Lust der Gegenwart vergällt.

Ich kann und will dir deshalb nichts versprechen
für morgen, übermorgen und danach,
nur, dass ich Herz und Arme für dich öffne,
in diesem Augenblick,
an diesem
Tag.

Renate Eggert-Schwarten

Das war unsere persönliche Sammlung schöner Liebesgedichte. Weitere Liebeslyrik findest du auch auf den Seiten: romantische Gedichte, Gedichte Sehnsucht und alte Liebesgedichte.

Kennst du andere schöne Liebesgedichte, die diese Seite bereichern könnten?
Vielleicht hast du selbst schon Liebeslyrik verfasst und hast Lust, uns schöne Liebesgedichte zu schicken. Gute Verse, Reime und Sprüche übernehmen wir gerne auf dieser Seite.

Mehr spritzige Gedichte? Aber klar doch!
Gedichtband 147 Seiten lustige und treffende Gedichte in edlem Design.

Liebevoll sortiert nach Anlass und stets griffbereit.

2. Auflage mit neuen, bisher unveröffentlichten Versen.

Gedichte Menü Federkiel
GeburtstagsgedichteLiebesgedichteGedichte zur HochzeitFestgedichteFreundschaftsgedichte
BerufsgedichteGedichte zum RuhestandLustige GedichteTrauergedichte
GedichtbandGedichte schreiben









Der Folgeband:
Krause & schlichte Alltagsgedichte
Gedichtband - Gedichtsammlung Der 2. Gedichtband ist erschienen. Lauter neue Gedichte zum Lachen, Lieben, Leben. Der humorvolle Blick auf die kleinen Erlebnisse des Alltags bietet erneut große Lesefreude, die auch zum Vortragen einlädt.

9,95 €, Hier bestellen