Es gibt sie: spezielle Gedichte zum 80. Geburtstag

Fröhlich und doch voller Altersweisheit! Du findest auf unserer Seite Gedichte, die wirklich ein besonderes Geburtstagsgeschenk sind.

Schau dir die folgenden Geburtstagsgedichte in Ruhe an, und suche dir die Verse heraus, die speziell auf deinen Empfänger passen. Auch kürzere Reime und Sprüche zum 80. Geburtstag wirst du dabei finden, die sich wunderbar auf einer Glückwunschkarte machen.

Hier unser erster Vorschlag für ein kleines, aber feines Gedicht zum 80. Geburtstag:

80 Jahre

80 Jahre hier auf Erden
möchte mancher von uns werden.
Du hast dieses Ziel erreicht –
sicher war’s nicht immer leicht.
Krieg und Aufbau, Leid und Glück,
zeigen sich beim Blick zurück.
Doch was ist Vergangenheit
andres als gelebte Zeit?
Hier, bei dir, pulsiert das Leben!
Bist von Kindern heut umgeben,
die das Leben weitertragen
und sich an die Zukunft wagen.
Du schaust stillvergnügt aufs Jetzt,
das man häufig unterschätzt,
und in diesem Augenblick
liegt dein ganzes Lebensglück.

Renate Eggert-Schwarten

Der österreichische Dichter Ferdinand von Saar (1833-1906) schrieb die folgenden schönen Verse über das Alter. Sie sind ebenfalls gut geeignet als Gedicht zum 80. Geburtstag:

Alter

Das aber ist des Alters Schöne,
dass es die Saiten reiner stimmt,
dass es der Lust die grellen Töne,
dem Schmerz den herbsten Stachel nimmt.

Ermessen lässt sich und verstehen
die eigne mit der fremden Schuld,
und wie auch rings die Dinge gehen,
du lernst dich fassen in Geduld.

Die Ruhe kommt erfüllten Strebens,
es schwindet des Verfehlten Pein –
und also wird der Rest des Lebens
ein sanftes Rückerinnern sein.

F. von Saar

Und auch die klassischen Verse von Rainer Maria Rilke (1875-1926) eignen sich sehr schön als Geburtstagsgedicht für einen 80-jährigen Jubilar oder eine Jubilarin:

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.
Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
und ich kreise jahrtausende lang;
und ich weiss noch nicht:
bin ich ein Falke, ein Sturm
oder ein grosser Gesang.

R.M. Rilke

Unser Favorit der Gedichte zum 80. Geburtstag allerdings ist das nun folgende.

„Wieso bin ich schon so alt?“

Mir (Renate Eggert-Schwarten) fiel es ein, als ich ganz dringend ein Geburtstagsgedicht zum 80. benötigte und mich an ein Erlebnis erinnerte, das ich vor einigen Jahren mit einer alten Dame hatte. Sie war schon sehr betagt und recht gebrechlich und deshalb auch manchmal etwas abwesend. Mit einem Mal schaute sie mich jedoch völlig klar an und sagte ganz verblüfft: „Wieso bin ich schon so alt? Neulich bin ich doch noch ein junges Ding gewesen!“

Bei der Erinnerung an die verwunderte, alte Dame kam mir dieses Gedicht zum 80. Geburtstag in den Sinn:

Die kleine Null

Die kleine Null, sie kann soviel,
sie treibt mit Zahlen so ihr Spiel...

Grad denkst Du noch, Du bist nun acht
und hast es bis zur Schul’ gebracht,
und freust Dich auf den Pausenhof
und nennst die kleine Inge doof
und lernst das Lesen und das Schreiben
und wirst zu Ostern sitzenbleiben
und spielst mit Deinen Kameraden
und gehst im Sommer mit zum Baden
und ärgerst Heinz von nebenan,
weil der nicht wie du Handstand kann
und machst die Schularbeiten selten,
weil unter Freunden die nichts gelten....

da kommt die Null leis’ über Nacht
und setzt sich hinter Deine Acht...

Und plötzlich heißt es: Du wirst 80!
Das ist ein Schock. Und keiner macht sich
so recht Gedanken und legt klar,
dass daran nur die Null Schuld war.
Sie lag Jahrzehnte auf der Lauer,
rührte sich nicht, doch wurde schlauer,
betrachtete das Weltgeschehen
und ließ sich nur höchst selten sehen.
Du nahmst sie deshalb nicht für voll,
was sich nun heute rächen soll.
Da klebt sie jetzt an Deiner Acht,
hat sich ganz heimlich rangemacht
und ist nicht mehr von ihr zu lösen,
im Guten nicht und nicht im Bösen.

Dir bleibt nichts andres übrig nun
mit dieser kleinen Null zu tun,
als Deine Achtung zu bezeugen –
und Dich vor ihrer Kraft zu beugen.

Renate Eggert-Schwarten

Der Ursprung des nächsten Geburtstagsgedichts lag für uns Lange im Dunkeln. Als mögliche Urheber werden häufig Wilhelm Busch und Theodor Fontane angegeben. Dies ist jedoch falsch. Das folgende Gedicht, passend zum 70.,80. und 90. Geburtstag, ist von Alice Lindel.

Altersballade

Das große Glück, noch klein zu sein,
sieht meist der Mensch als Kind nicht ein,
und möchte, dass er ungefähr
so 16 oder 17 wär.

Doch schon mit 18 denkt er: Halt!
Wer über 20 ist, ist alt.
Kaum ist die 20 knapp geschafft,
erscheint die 30 greisenhaft.

Und gar die 40, welche Wende,
die 50 gilt beinah als Ende.
Doch nach der 50 peu à peu
schraubt man das Ende in die Höh.

Die 60 scheint noch recht passabel
und erst die 70 miserabel.
Mit 70 aber hofft man still:
Ich werde 80, so Gott will.

Und wer die 80 überlebt,
zielsicher nach der 90 strebt,
dort angelangt, zählt man geschwind
die Leute, die noch älter sind.

Alice Lindel

Dieses Gedicht passt natürlich auch für jeden anderen Geburtstag der älteren Generation.

Sprüche für die Glückwunschkarte

Zum Abschluss noch einige Sprüche zum 80. Geburtstag, die für die Glückwunschkarte passend sind.

Etwas Humorvolles:

Wir finden:
für achtzig
machst’ Dich
ganz gut!

Bleibe froh
und weiter so!
Herzliche Glückwünsche zum 80. Geburtstag!

Etwas Ernstes:

Wir danken Dir für Deine Liebe
und wünschen Gesundheit, Freude und Glück.
Du hast unendlich viel gegeben,
wir wünschen, es kehre zu Dir zurück!

Mit einem Gedicht von Kurt Tucholsky (1890-1935) möchten wir unsere Gedichte zum 80. Geburtstag abrunden. Es ist im Berliner Dialekt für die alte Mutter geschrieben und sehr ernst, aber auch sehr anrührend:

Mutters Hände

Hast uns Stulln jeschnitten
un Kaffe jekocht
un de Töppe rübajeschohm -
un jewischt und jenäht
un jemacht und jedreht ...
alles mit deine Hände.

Hast de Milch zujedeckt,
uns Bonbons zujesteckt
un Zeitungen ausjetragen -
hast die Hemden jezählt

und Kartoffeln jeschält ...
alles mit deine Hände.

Hast uns manches Mal
bei jroßen Schkandal
auch n Katzenkopp jejeben.
Hast uns hochjebracht,
Wir wahn Sticker acht,
sechse sind noch am Leben ...
alles mit deine Hände.

Heiß warn se un kalt.
Nu sind se alt.
nu bist du bald am Ende.
Da stehn wa nu hier,
und denn komm wir bei dir
und streicheln deine Hände.

K. Tucholsky

Das waren die Geburtstagsgedichte zum 80., und wir hoffen, du hast für dich und deine Lieben das Richtige entdeckt.

Solltest du andere passende Gedichte zum 80. Geburtstag kennen oder Verse, Reime und Sprüche, die hierher passen, dann schreib uns doch!

Vielleicht schreibst du selbst auch ab und an Gedichte zum Geburtstag oder zu anderen Anlässen? Wenn etwas Passendes für unsere Seite „Gedichte zum 80. Geburtstag“ dabei ist, dann schick sie uns! Gute Gedichte werden hier unter deinem Namen veröffentlicht.

Mehr spritzige Gedichte? Aber klar doch!
Gedichtband 147 Seiten lustige und treffende Gedichte in edlem Design.

Liebevoll sortiert nach Anlass und stets griffbereit.

2. Auflage mit neuen, bisher unveröffentlichten Versen.

Gedichte Menü Federkiel
GeburtstagsgedichteLiebesgedichteGedichte zur HochzeitFestgedichteFreundschaftsgedichte
BerufsgedichteGedichte zum RuhestandLustige GedichteTrauergedichte
GedichtbandGedichte schreiben









Geschenkideen:
5 Besondere Geburtstagsgeschenke
Eine Rose Wir haben euch die Arbeit abgenommen und das Netz nach 4 wirklich ausgefallenen Geschenkideen zum Geburtstag durchsucht. Es ist bestimmt für jeden etwas dabei. Lass dich überraschen!
Die 5 besten Geschenkideen zum Geburtstag


Der Folgeband:
Krause & schlichte Alltagsgedichte
Gedichtband - Gedichtsammlung Der 2. Gedichtband ist erschienen. Lauter neue Gedichte zum Lachen, Lieben, Leben. Der humorvolle Blick auf die kleinen Erlebnisse des Alltags bietet erneut große Lesefreude, die auch zum Vortragen einlädt.

9,95 €, Hier bestellen


partnerlogo fabalista netzwerk